Planlos Glücklich

Wie auch sonst?

Aufgewachsen bin ich im Land der 5 Jahrespläne. Das Planen hat nicht viel genutzt. Denn dieses Land gibt es heute nicht mehr. Abgesehen davon, hat mir das Leben gezeigt, dass es mit dem Planen so eine Sache ist. Das Leben hat mich immer wieder überrascht. Und das mit dem Glücklich Sein kam ganz ungeplant. Wozu also planen, wenn das Wesentlichen sich ganz unerwartet zieht? 

Das Feld der Möglichkeiten

Das Feld der Möglichkeiten ist unendlich. Wenn wir einen Plan machen, grenzen wir dieses Feld der unendlichen Möglichkeiten ein! Einen Traum zu verwirklichen, ein Ziel zu haben, ist wunderbar. Wenn Du deinen Fokus und deine Engerie, also Aufmerksamkeit auf die Verwirklichung des Traumes richtest, braucht es keinen Plan. Dann wird sich der Weg sich entwickelt. Es zeigen sich dir „Zufälle" und glückliche Umstände. Anders gesagt: Das Resonanzgesetz braucht keinen Plan. 

Komm, wir pflanzen einen Traum

Übrigens heißt das Wort Plan in der englischen Sprache auch plan. Und das kommt für mich von plant-- also pflanzen. Das ist ein wunderbares Wort-Bild. Mit dem Planzen einer Blume ist es wie mit dem Pflanzen eines Traumes. Wir stecken den Samen in die Erde, giessen und reden mit ihm, wenn auch vielleicht unbewusst. Denn schliesslich möchten wir, dass er keimt. Und welch Freude, wenn sich dann der Sprössling zeigt. Wir geben ihm Wasser, stellen ihn ins Licht, schenken ihm unsere Aufmerksamkeit. Nur wir haben keinen Plan, wie schnell die Blume wachsen soll, sie entwickelt sich aus sich selbst heraus. Klar, wenn wir sie nicht giessen, wird sie verwelken. Wie unser Traum. Wie wir selbst. Wir gleichen einer Pflanze. Deswegen sagt der Berliner zu kleinen Kindern: Ey du Bärlina Pflanze, wachse ma gut!

Glücklich Sein 

ist etwas anderes als Glück haben. Glücklich sein ist der Weg und nicht das Ziel. -- Sein an sich kann nie das Ziel sein, denn schliesslich sind wir!  Und wie wir sind, ob glücklich oder nicht, dass wählen wir. ... wie alles andere auch. Ob bewusst oder unbewusst. Glücklich sein ist eine Wahl und kein Plan. 

Glückselig

Für Aristoteles ist Glückseligkeit das Ziel jedes Lebens. Das Wort Glückselig heißt für mich, wenn die Seele glücklich ist. Das ist sie für mich, wenn wir unsere Seelenplan, unsere Bestimmung leben. Im Wort Be-Stimmung ist wiederum das Wort Stimme. Für mich ist es die Innere Stimme, die uns führt. Andere nennen die Intuition. Inner Tuition - was mit innerer Lehrer oder auch innere Anweisung übersetzt werden kann. Ihr zu folgen braucht es Vertrauen, Vertrauen in das Leben an sich. Und wer vertraut, brauch keinen Plan.  

Und noch was

Wie schrieb Allen Saunders 1957 : Life is what happens to you while you ’re busy making other plans.- Leben ist das was passiert, während Du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. 

Planlos GlücklichSein

sei einfach glücklich und pflanze deinen Traum. Erschaffe ihn. Fühle ihn, liebe ihn, kreiere ihn. Ohne Plan, also grenzenlos. Der Rest ergibt sich von selbst. Trau dich, dir zu vertrauen und dem Leben. Dem Leben, nicht "deinem" Leben, denn das Leben ist grenzenlos ....

 

Ich freue mich auf Dich

Rebekka